Home Über uns Ihre Vorteile Finanzierungen Kontakt Impressum
                         
       
  Möglichkeiten
  Die richtige Entscheidung
  Tipps zur Vorbereitung
  Tipps für Optimierungen
  Bank-Kredite
  Generelle Optimierungen
  Innenfinanzierung
  Außenfinanzierung
  Eigenkapitalstrategien
  Kreditwürdigkeit
  Zukunftsfähigkeit
  Tipps für Verhandlungen
  Links
   
   

Innenfinanzierung

Die Innenfinanzierung eröffnet finanzielle Spielräume aus den eigenen vorhandenen Möglichkeiten, so dass sich die Unternehmen Finanzierungsgespräche ersparen können. Dafür sind häufig Umstrukturierungen und eine Veränderung der eigenen Denk- und Handlungsweise wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche und effektive Innenfinanzierung.

nicht benötigtes Anlagevermögen
Immer wieder einmal ändern sich die Planungen. Maschinen, Grundstücke und Immobilien sind nicht mehr nötig, binden jedoch Kapital, verlängern unnötig die Bilanzsumme und drücken so die Eigenkapitalquote.

Warenbestandsoptimierung
Natürlich ist es entscheidend, als Unternehmen lieferfähig zu sein. Doch ein überhöhter Warenbestand bindet Kapital, das möglicherweise anderweitig besser investiert wäre. Klare Vorstellungen, eine Unterstützung durch eine Software und regelmäßige Achtsamkeit, ob die bestehenden Regelungen immer noch in die Zeit passen, erleichtern es, einen angemessenen Warenbestand nachhaltig zu sichern.

Prozessoptimierung
Vor allem in der Beschaffung, in der Produktion und in der Distribution bestehen häufig Potentiale für zeitliche Straffungen, die dann dazu führen, dass sich die Umschlagsgeschwindigkeit erhöht und damit auch die Umschlagshäufigkeit. Die Folge: Es wird weniger Liquidität im Prozess gebunden.

Rationalisierung
Rationalisierung bedeutet vor allem, den bisherigen Erfolg mit geringerem Aufwand erreichen oder mit demselben Aufwand wie bisher bessere Ergebnisse erzielen. Hierzu besteht die Möglichkeit der Automation jedoch auch durch die Schulung der Mitarbeiter in fachlicher Hinsicht sowie auch - häufig unterschätzt - bei der Persönlichkeitsentwicklung und Umsetzungskompetenz.

Forderungsmanagement
Jede Forderung bindet nicht nur Kapital, sondern bedeutet auch ein latentes Ausfallrisiko. Ein gutes Forderungsmanagement beginnt bereits damit, die Rechnungen zeitnah zu schreiben. Selbstverständlich gehört auch ein gutes Mahnwesen dazu. Häufig verhindert die Angst, einen Kunden zu verlieren, ein konsequentes Handeln. Eine gute Mischung aus Sensibilität und Konsequenz ist hier hilfreich.

Abschreibungen
Abschreibungen sind steuerlich Kosten und reduzieren den Gewinn. Gleichzeitig sind Abschreibungen keine Ausgaben und stehen daher als Liquidität zur Verfügung. Da die Abschreibungen das bilanzierte Vermögen reduzieren, wird empfohlen, die Liquidität aus der Abschreibung für Tilgungen in gleiche Höhe heranzuziehen. Natürlich kann die Liquidität auch für die Finanzierung neuer Maschinen, etc. verwendet werden. Wichtig ist vor allem, dass sie im Unternehmen verbleibt. Eine gute Finanzierungsstruktur nutzt jedem Unternehmen. Wie sieht die Finanzierungsstruktur Ihres Unternehmens aus?

 

Liquidität ist wie die Luft
zum Atmen, Gewinne sind
wie die Nahrung und das
Eigenkapital ist wie die
Gesundheit ...
 
 
Fit für den Wettbewerb
=
fit für die Zukunft